Am letzten Freitag im Mai öffneten die Kartbahnen nach dem Lock Down wieder zum ersten Mal. Da war es natürlich außer Frage, dass unsere Motorsportler vom SVS parat standen. So fand für 17 Rennfahrer das 5. Saisonrennen in Neckartenzlingen statt. Man könnte fast meinen, das aufgestaute Adrenalin während des Lock Down kam hier geballt zur Explosion. Denn von Frühstart, überragenden Überholmanövern bis hin zu einer schwarzen Flagge war den Zuschauern alles geboten. Martin Werz hatte von Startplatz 3 einen super Lauf, so dass er in der zweiten Runde auf Platz 2 vorfahren konnte. Dadurch ergab sich mit dem Führenden ein wahrer Kampf um den Sieg, den er nach dem dritten Überholversuch auch für sich entscheiden konnte. Einen ähnlich guten Lauf hatte auch Markus Knorr, der sich von Startplatz 6 auf 4 vorkämpfte. Jürgen Dambacher konnte sich zwar nicht verbessern, aber immerhin den verlorenen zweiten Platz während dem Rennen wieder zurückholen. Aber auch im Mittelfeld gab es heiße Fights. So konnten sich Martin Romer um zwei Plätze, Martin Klotz und unser Youngster Dominik Heinen um einen Platz nach vorne kämpfen. Jens Müller fuhr im zweiten Rennen einen souveränen Start-Ziel-Sieg ein.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.